Motivation

Wovon gehen wir aus?
Auf der Strasse, in Schulen und Büros, in Behörden und Betrieben: Überall verständigen sich Menschen nicht nur auf Deutsch, sondern auch in anderen Sprachen. Nicht immer geht dabei alles gut: Sprachbarrieren trennen und verunsichern. Normale Abläufe werden kompliziert, wenn keine gemeinsame Sprache gefunden wird oder unterschiedliche Erwartungen bestehen.

Was ist unser Ziel?
Wir wollen sprachliche und kulturelle Vielfalt gestalten, um Verständigung zu ermöglichen. Dafür erarbeiten wir in Workshops und Projektentwicklungen praktisch und konzeptuell passende Lösungen für konkrete Probleme.

Was bieten wir?
Unsere Kompetenz, die auf jahrelanger Erfahrung basiert: als Dolmetscher, Trainer und Wissenschaftler. Im Aufbau von Projekten: an der Universität, in der Verwaltung, vor Ort. In der Forschung, in der Lehre und in der Praxis. Ausgehend von dem, was möglich und nötig ist. Wir schulen und beraten Kommunalverwaltungen, Sozialverbände, Ministerien, Bildungsträger, Krankenhäuser: damit Unterschiede nicht trennen und aus Sprachbarrieren Brücken werden.

Angebote

Dolmetschen im sozialen Bereich: Beratung von Kommunen und Verbänden, die lokale ehrenamtliche oder nebenberufliche Dolmetscherpools betreiben wollen.

  • Unterstützung beim Aufbau organisatorischer Strukturen
  • Auswahl geeigneter Dolmetscher anhand von definierten Kriterien
  • Entwicklung und Durchführung von passgenauen Fortbildungen für Dolmetscher und Nutzer von Dolmetschdiensten
  • Coaching und Supervision
  • Zusammenarbeit mit lokalen Sprachdienstleistern

Sprachliche Vielfalt als betriebliche Ressource: Beratung und Fortbildung zur Nutzung und zum Ausbau vorhandener Sprachkompetenzen innerhalb des Personals.

  • hausinterne Übersetzungs- und Dolmetschdienste
  • Schulung des Personals

Interkulturelles Training: Schulung und Begleitung von ehrenamtlichen Helfern in der Arbeit mit Geflüchteten.

  • Bedarfserhebung, Selbstreflexion
  • Umgang mit kulturellen Unterschieden und Sprachbarrieren
    Landeskunde

Interkulturelle Öffnung: Beratung von Kommunalverwaltungen und sozialen Einrichtungen bei der Entwicklung von Strategien zur interkulturellen Öffnung.

  • Bedarfserhebung anhand von demographischen Daten, durch den Austausch mit Vertretern von Verbänden, Initiativen und Parteien sowie in Gesprächen mit Verwaltungsmitarbeitern
  • Eingrenzen von zentralen Handlungsfeldern (z. B. Sensibilisierung für kulturelle Unterschiede, Umgang mit Sprachbarrieren, interne und externe Kommunikation)
  • Entwicklung von konkreten Projekten, ausgehend von den lokal vorhandenen Ressourcen
  • Begleitung bei der Umsetzung

Team

Feyza Evrin
*1987, Doktorandin am Arbeitsbereich Interkulturelle Kommunikation der Universität Mainz (Prof. Dr. Bernd Meyer), 2013 Masterabschluss im Fach „Sprache, Kultur, Translation“ am Fachbereich Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft in Germersheim, von dem Präsidenten des Pfälzischen Oberlandesgerichts Zweibrücken allgemein beeidigte Dolmetscherin und ermächtigte Übersetzerin der englischen und türkischen Sprache für gerichtliche Angelegenheiten in Rheinland-Pfalz, Leiterin von mehreren Unterrichtsveranstaltungen sowie Fortbildungen zum Dolmetschen im sozialen, medizinischen und kommunalen Bereich (Community Interpreting), 2012-2016 beteiligt am Aufbau und an der Koordination eines ehrenamtlichen Dolmetscherpools für die Region Germersheim.

Bernd Meyer
*1964, Universitätsprofessor für Interkulturelle Kommunikation an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Sprachwissenschaftler, 2003 Promotion an der Universität Hamburg mit einer Arbeit zum Dolmetschen im medizinischen Aufklärungsgespräch, jahrelange Erfahrung als Dolmetscher für Portugiesisch bei Ämtern und NGO’s sowie als Ausbilder für hausinterne Dolmetschdienste in deutschen und schweizerischen Krankenhäusern, Mitarbeit in und Leitung von mehreren Forschungsprojekten zum Dolmetschen im medizinischen und sozialen Bereich, von 2012 bis 2016 Initiator und Leiter eines ehrenamtlichen Dolmetscherpools für die Region Germersheim.

 

Referenzen

Arbeit & Leben gGmbH Mainz – Projekt Dolmetschen im sozialen Raum
Volkshochschule Mainz
Ministerium für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz Rheinland-Pfalz
Dolmetscherpool Germersheim
Dolmetscherpool des Rhein-Neckar-Kreises
Dolmetscherpool Landkreis Alzey-Worms
Sprach- und Kommunikationsmittlung Osnabrück
Entwicklungsagentur Rheinland-Pfalz
Städtische Dolmetscherliste Stuttgart
Diakonisches Werk Worms-Alzey
Caritaszentrum Germersheim
Stadt Germersheim
Kreisverwaltung Alzey-Worms
Kreisverwaltung Germersheim
Buddy-Projekt am Fachbereich Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft
Xplando GmbH